Bobath meets Manuelle - Biomechanische und neuromuskuläre Aspekte der unteren Extremität, in der Behandlung neurologischer Patienten
 

Welche Rolle spielen die Gelenke im Senso-motorischen Bewegungsprogramm? Können wir über die Gelenkbewegungen die muskuläre Funktionen leichter abrufen und facilitieren? Das Zusammenspiel zwischen biomechanischen Techniken und neuromuskulärer Funktion und deren Umsetzung in eine Aktivität.

Kurstermin und Kurszeiten:

vom 19.10.2020 bis 21.10.2020
1. und 2. Kurstag von 09:00-17:30 Uhr, 3. Kurstag von 08:30 bis 16:00 Uhr

Zielgruppen:

ErgotherapeutIn
PhysiotherapeutIn

Erfahren Sie mehr

Kursinhalt

  • Grundlagen der Gelenkbiomechanik, der neuromuskulären Strukturen sowie deren neurophysiologischen Verschaltungen.
  • Praktische Umsetzung durch die Arbeit mit Kollegen.
  • Eine Patienten Demonstration am letzten Kurstag durch den Kursleiter.

Kursaufbau

  • Theoretischer Hintergrund durch Power Point
  • Präsentationenpraktisches Arbeiten
  • Demonstration am Patienten

Kursziel

Vermittlung der Schnittstellen zwischen den peripheren Strukturen, dem aufsteigenden afferenter Input  und der Systemkontrolle des ZNS.

 

 

Zusatzinformationen

ReferentIn

Heidi Sinz

Heidi Sinz, MSc

Kursdetails

Datum: 19.10.2020 bis 21.10.2020
Preis: € 360,00 inkl. Skript
Kursnummer: 2020/BMM-UEX
Ort:

AZW Innsbruck, Innrain 98, Raum: MT1

Einteilung: 3 Tage, 23 Unterrichtseinheiten
8 UE pro Tag
Zeit: 1. und 2. Kurstag von 09:00-17:30 Uhr, 3. Kurstag von 08:30 bis 16:00 Uhr
Prüfung: -
max. Plätze: 14
Vorraussetzungen:

Berufserfahrung in der Neurologie, NB und Bobath Grundkurs erwünscht, jedoch nicht Pflicht

ReferentIn(en): Heidi Sinz, MSc

Kurs buchen - Oktober 2020

Europa Fortbildungsakademie Gesundheit