CranioSacrale Therapie - Aufbaukurs
 

Diese Fortbildung richtet sich an alle TeilnehmerInnen, die den Basiskurs CranioSacrale Therapie oder Compact Extra bereits abgeschlossen haben. Das CranioSacrale Grundwissen aus Kurs 1 wird vertieft und in ein größeres Gesamtkonzept eingebunden, sowohl für die Diagnostik als auch für die Therapie. Der Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt dabei auf der erweiterten Behandlung des CranioSacralen Systems im Bereich des Schädels und dessen fasziale Einbindung in den gesamten Körper einschließlich der Extremitäten. Die vermittelten Techniken sind sofort in die praktische Arbeit umsetzbar und werden durch viele Fallbeispiele ergänzt. So unterstützt dieser Kurs gezielt die therapeutische Arbeit und wirkt weit über das CSS hinaus.

Kurstermin und Kurszeiten:

vom 10.05.2019 bis 12.05.2019
Tag 1 und Tag 2 von 09:00-17:00 Uhr, Tag 3 von 09:00-16:00 Uhr

Zielgruppen:

HeilmasseurIn
Med. MasseurIn
ErgotherapeutIn
Logopädin/Logopäde
PhysiotherapeutIn
Arzt/Ärztin

Erfahren Sie mehr

Kursinhalt

Praxisnah...

CranioSacrale Therapie 2 vermittelt ein vertieftes Verständnis des CranioSacralen Systems (CSS), insbesondere im Bereich des Schädels und der faszialen Verbindung bis in den Körper und die Extremitäten. Dadurch zeigt sich die Bedeutung des CSS für eine Vielzahl unterschiedlicher Krankheitsbilder. Das bedeutet keine überbordende Theorie, sondern praxisorientierte Griffe. In der Fortbildung werden leicht anwendbare Techniken vermittelt, welche seit Jahrzehnten in der täglichen Praxis erprobt sind. Diese werden in viele Patientenbeispiele eingebunden und sind so direkt umsetzbar für die praktische Arbeit. Ein weiterer Schwerpunkt des Kurses bildet die dynamische Betrachtung der Behandler-Patient Beziehung und ihre Bedeutung für den Heilungsprozess.

Kursaufbau

CranioSacrales Training:

  • Anatomie und Bedeutung des CranioSacralen Systems (CSS) im Bereich des Schädels und deren fasziale Einbindungen
  • Globale Faszientechniken für die Extremitäten
  • Lokale Faszientechniken der Extremitäten
  • Erweiterte Diagnostik
  • Maximale Spannungspunkte finden und behandeln
  • Direkte und indirekte Entwirrtechniken
  • Dynamik der Behandler-Patient-Beziehung

Kursziel

Die Kurse sind rein praxisorientiert ausgerichtet, so dass die KursteilnehmerInnen gleich am nächsten Tag nach der Fortbildung ihr neu gewonnenes Wissen an Patienten anwenden können. Methodenübergreifend bildet der Kurs eine in sich geschlossene Einheit und ist unmittelbar umsetzbar.

Zusatzinformationen

Zur Fortbildung bitte ein Handtuch, eine Decke, bequeme Kleidung und Hausschuhe mitbringen.


Übernachtung im Bildungshaus St. Michael:

Bitte wenden Sie sich direkt an das wunderschön neu erbaute Bildungshaus St. Michael unter der Telefonnummer: +43 5273/6236 oder st.michael (at) dibk.at

Preise:

Erwachsener, Vollpension, DZ/DU: € 82,00
Erwachsener, Vollpension, EZ/DU: € 90,00
Erwachsener, Halbpension, DZ/DU: € 78,00
Erwachsener, Halbpension, EZ/DU: € 86,00
Fremdenverkehrsabgabe (ab 15 J.): € 1,50

ReferentIn

Susann Dideban-Hermann

Susann Dideban-Hermann

Kursdetails

Datum: 10.05.2019 bis 12.05.2019
Preis: € 440,00
Kursnummer: 2019/CST2
Ort:

Bildungshaus St. Michael, Schöfens 12, 6143 Pfons

Einteilung: 3 Tage,
Tag 1 und Tag 2 von 09:00-17:00 Uhr (je 8 UE)
Tag 3 von 09:00-16:00 Uhr (7 UE)
Zeit: Tag 1 und Tag 2 von 09:00-17:00 Uhr, Tag 3 von 09:00-16:00 Uhr
Prüfung: -
max. Plätze: 20
ReferentIn(en): Susann Dideban-Hermann

Kurs buchen - Mai 2019

Europa Fortbildungsakademie Gesundheit