Extremitätenkurs für Ärzte und Physiotherapeuten
 

Der Extremitätenkurs für Ärzte und Physiotherapeuten führt in die Grundlagen der Manuellen Medizin und Manuellen Therapie ein. Er vermittelt die theoretischen und praktischen Prinzipien der manuellen Untersuchung und Behandlung. Es werden Palpationsübungen an der Körperdecke und am Bewegungssystem, speziell an den Extremitätengelenken durchgeführt.

Kurstermin und Kurszeiten:

Zielgruppen:

Arzt/Ärztin
PhysiotherapeutIn

Erfahren Sie mehr

Kursinhalt

Theorie:

  • Funktionelle Anatomie der Extremitätengelenke
  • Allgemeine manualmedizinische Grundlagen der Gelenkfunktionsstörungen, der Nozizeption
  • Untersuchungs- und Behandlungsprinzipien
  • Einführung in die Formen der peripheren Muskelfunktionsstörungen, in Theorien zu myofaszialen Triggerpunkten und in die Relaxationsbehandlung

Praxis:

  • Palpationsübungen an der Körperdecke und am Bewegungssystem. Orientierende und manualmedizinisch gezielte Befunderhebung der Extremitätenfunktion.
  • Orientierende Beweglichkeitsuntersuchung der Funktionseinheit LWS-Becken und unterer Extremität.
  • Orientierende Untersuchung der Funktionseinheit HWS-Thorax-Schultergürtel mit oberer Extremität.
  • Manualtherapeutisch gezielte mobilisierende Behandlung der Extremitätengelenke. Untersuchung und Behandlung wichtiger Extremitätenmuskeln in ihrer Funktionseinheit

Kursaufbau

Erster Grundlagenkurs des Curriculums zur Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin/Chirotherapie für Ärzte bzw. zum Zertifikat Manuelle Therapie für Physiotherapeuten (in Deutschland).

Daran anschließend zweiter Grundlagenkurs "Wirbelsäule".

Im Anschluss werden die Aufbaukurse inklusive Abschlussprüfung für beide Berufsgruppen getrennt angeboten.

Kursziel

Unsere KursteilnehmerInnen lernen, mit den Händen differenzierte Befunde oberflächlicher und tiefer gelegenen Gewebsstrukturen zu erfassen und ihre pathologischen funktionellen Veränderungen zu korrigieren und beheben. Ärzte und Physiotherapeuten absolvieren die ersten Kurse gemeinsam, um die Verbundenheit der beiden Berufsgruppen, die der ÄMM ein besonderes Anliegen ist, zu betonen und zu stärken. Besonderen Wert legen wir - neben manualmedizinischen und manualtherapeutischen Techniken und Handlungsanweisungen - auf das Vermitteln komplexer Untersuchungen: sogenanntes Clinical Reasoning, Verkettungen, Besprechen des therapeutischen Regimes, Vermitteln von Selbstübungen sowie Falldiskussionen.

Zusatzinformationen

Bitte zum Kurs Leintücher, Handtücher, Hausschuhe und kurze Sportbekleidung mitbringen.

ReferentIn

Kursdetails

Europa Fortbildungsakademie Gesundheit